Qualitätsmanagement / Leitbild

Bereits zum dritten Mal seit 2004 hat die vhs Witten | Wetter | Herdecke bewiesen, dass sie mit hoher Qualität arbeitet. Durch die Testierungsstelle ArtSet wurde ihr erneut bescheinigt, dass sie alle Anforderungen an ein erfolgreiches Qualitätsmanagement erfüllt. 

Die Besucherinnen und Besucher der vhs dürfte dabei besonders freuen, dass die Zertifizierung durch ein System sichergestellt wird, welches ausgerichtet ist auf die Bedürfnisse der Lernenden und ein erfolgreiches Lernen in den Mittelpunkt stellt. 

 

Auch die vhs selbst muss dabei ständig lernen und sich weiter entwickeln. Dazu gehören unter Anderem regelmäßige Schulungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie Verbesserungen der Infrastruktur und interner Prozesse.

Als konkrete Maßnahmen wurde zum Beispiel im Seminarzentrum - seit 2011 Stammsitz der vhs Witten | Wetter | Herdecke - im Sommer 2013 ein neues Leitsystem installiert, welches den Besucherinnen und Besuchern die Orientierung im Haus erleichtert. Auch die Ausstattung der Seminarräume wird stetig geprüft und verbessert. An anderer Stelle werden regelmäßig die Wünsche und Anregungen der Besucherinnen und Besucher erfragt und fließen in zukünftige Angebotsplanungen ein. 

 

Diese und zahlreiche weitere Maßnahmen haben das Ziel, allen Lernenden beim Besuch der vhs die bestmöglichen Rahmenbedingungen für ein gelungenes Lernen zu bieten.

 

Die Prüfung der Qualitätsentwicklung der vhs erfolgte nach dem System LQW - „LernerorientierteQualitätstestierung in der Weiterbildung“ - ein Qualitätsmanagementsystem, welches speziell für Weiterbildungsorganisationen entwickelt wurde. 

Anfang September 2013 erhielt die vhs Witten | Wetter | Herdecke für weitere vier Jahre die Bestätigung, dass sie erfolgreiche Qualitätsentwicklung betreibt. 

 

 

Was bedeutet Qualitätstestierung nach LQW?

Die „Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung“ (LQW) prüft die Anforderungen an ein Qualitätsmanagement, das die Lernenden in den Mittelpunkt stellt. 

Für die Testierung legt die Weiterbildungsorganisation einen Selbstreport vor, den sie innerhalb intensiver Qualitätsarbeit erstellt hat und in dem sie die eigenen Verfahren und Vorgehensweisen beschreibt. Dieser Selbstreport wird von zwei unabhängigen LQW-Gutachter/innen bewertet. Anschließend finden eine Visitation und ein Ab-schlussworkshop vor Ort statt. Wenn die Organisation alle im LQW-Modell gestellten Anforderungen erfüllt, erhält sie als Zeichen für die erfolgreiche Qualitätsentwicklung und –prüfung ihr Testat, welches für einen Zeitraum von vier Jahren seine Gültigkeit behält.

 

Diesen Prozess hat die vhs Witten | Wetter | Herdecke nun bereits zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen. Sie erhält als sichtbares Zeichen neben dem Testat eine Keramikfliese als Teil eines vom Künstler Guido Kratz gestalteten Netzwerkbildes.

LQW ArtSet Qualitätstestiert bis 04.09.2017

Zusätzliche Qualitätstestierung nach AZAV:

Im Rahmen arbeitsmarktpolitischer Qualifizierungsprojekte für Arbeitslose bzw. Arbeitsuchende erfolgte 2006 eine zusätzliche Zertifizierung gemäß der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV). Im Jahre 2012 erfolgte die Zertifizierung nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV).  Diese Zertifizierungen erfolgen durch die anerkannte Zertifizierungsstelle ZertPunkt GmbH.

Diese Zertifizierung wurde seit 2006 jährlich überprüft und retestiert, zuletzt im Juni 2012, jetzt als AZAV.

Dadurch ist die vhs Witten | Wetter | Herdecke anerkannter Bildungsträger der Agentur für Arbeit sowie der Jobcenter (Arge) gem. §84 SGB III mit anerkannten Bildungsmaßnahmen (SGB III). 

Zertpunkt Zertifiziert nach AZAV - Trägerzulassung

Unser Leitbild

 

Die Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke ist eine öffentliche Einrichtung, die auf der Grundlage des Weiterbildungsgesetzes und der Satzung des Volkshochschulzweckverbandes arbeitet. Sie organisiert Weiterbildung und arbeitsmarktpolitische Projekte für alle Bürgerinnen und Bürger der Städte Witten, Wetter und Herdecke. Sie ist eine Institution, die den komplexen und sich stets wandelnden Anforderungen der Weiterbildung und Qualifizierung in der heutigen Wissensgesellschaft verpflichtet ist. Sie arbeitet nicht gewinnorientiert und ist deshalb auf die öffentliche Förderung angewiesen. Die Volkshochschule ist ein Ort des Lernens, ein Zentrum für Kultur und Gesundheit sowie ein Forum für Bürgerinnen und Bürger. Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zu Erhalt und Entwicklung der Kultur sowie der sozialen und rechtsstaatlichen Demokratie. Die Volkshochschule verpflichtet sich darüber hinaus zu parteipolitischer und weltanschaulicher Neutralität in gesellschaftlicher und demokratischer Verantwortung.

Im Mittelpunkt steht der Mensch mit seinen Fähigkeiten, sich im Laufe seines Lebens als selbstbestimmt Lernender zu entfalten. Die vhs organisiert Möglichkeiten des Lernens, wobei sie die Entwicklung neuer notwendiger, nicht immer ökonomisch ertragreicher Bildungsangebote nicht außer Acht lässt und schafft didaktisch-methodische, inhaltliche und organisatorische Rahmenbedingungen für erfolgreiches Lernen. Bildung trägt aus Sicht der Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke dazu bei, dass der Mensch selbstkritisch seine kulturell geprägten Bewertungsmaßstäbe überprüfen kann.

Die Volkshochschule hat sich zum Ziel gesetzt, die Entfaltung der Persönlichkeit der Menschen zu fördern und ihre Kompetenzen zu erweitern. Sie strebt weiterhin an, die Fähigkeit der Bürgerinnen und Bürger zur Mitgestaltung des demokratischen Gemeinwesens zu stärken und will ihnen helfen, die Anforderungen der Arbeitswelt zu bewältigen; ihre Veranstaltungen stehen grundsätzlich allen Bürgerinnen und Bürgern offen.

 

Sie hat sich weiterhin zum Ziel gesetzt, den Menschen der drei Städte die Möglichkeiten zur Weiterbildung und Qualifizierung bereitzustellen, die sie zur Gestaltung ihres privaten, beruflichen, sozialen und politischen Lebens benötigen.

 

Die Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke ist ein Ort der Vermittlung von Bildung und Wissen und ein Ort der Begegnung, der die sozialen Kontakte fördert und die Menschen zusammenführt. Sie ist eine moderne, offene und kreative Einrichtung.

 

Die Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke sieht sich den Werten von Demokratie und Aufklärung, Sozialstaatlichkeit, Chancengleichheit, Toleranz, Gleichberechtigung der Geschlechter und einem humanistischen Menschenbild verpflichtet.

 

Die Zielgruppe sind bildungsinteressierte Bürgerinnen und Bürger der Städte Witten, Wetter, Herdecke unabhängig von Herkunft oder Geschlecht.Zu unseren Kunden zählen ebenfalls Menschen, die von Arbeitslosigkeit betroffen oder bedroht sind.Weitere Adressaten unseres Angebots sind Ämter, Betriebe, Unternehmen, Kooperationspartner und Vereine.

 

Unser Ziel ist als kommunaler Bildungsträger, ein

  • öffentlich zugängliches
  • qualitativ hochwertiges
  • bezahlbares
  • vielfältiges
  • bedarfsgerechtes
  • innovatives

Angebot in allgemeiner und beruflicher Weiterbildung bereit zu stellen, immer unter Berücksichtigung der Kundenzufriedenheit.

In unseren drittmittelfinanzierten Projekten fördern wir die fachlichen und sozialen Kompetenzen der Teilnehmenden mit dem Ziel, sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Wir wollen die vhs als die Weiterbildungseinrichtung der Städte Witten, Wetter und Herdecke festigen. Dieses Ziel lässt sich nur durch einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen und durch das große Engagement und die hohe Motivation der Mitarbeitenden erreichen.

 

Als professioneller Weiterbildungs- und Beschäftigungsträger und arbeitsmarkt-politischer Akteur mit sozialer, kommunikativer und pädagogischer Kompetenz reagieren wir flexibel auf neue Anforderungen mit passgenauen, praxisnahen, qualitativ hochwertigen, zeitlich flexiblen und wirtschaftlichen Angeboten.

Wir verfügen über ein weit gespanntes Netzwerk mit Kooperationspartnern aus Kultur, Wirtschaft, öffentlichen und sozialen Einrichtungen und aus anderen Weiterbildungsinstitutionen. Dies ermöglicht uns arbeitsmarkt- und sozialpolitische Aufgaben kompetent wahrzunehmen und ein breites Angebotsspektrum für alle Bürgerinnen und Bürger offerieren zu können.

 

Wir bieten neben der individuellen Persönlichkeitsbildung ein umfangreiches Angebot zum politischen, sozialen, arbeitsweltbezogenen und kulturellen Leben der Menschen in unserem Verbandsgebiet. Wir verstehen uns als Lernort und Bürgerforum. Unser Ziel ist die ständige bedarfsgerechte Weiterentwicklung von Bildungs- und anderen Dienstleistungen in den Bereichen politische und berufliche Bildung, Sprachen, EDV, Gesundheit, Kultur und zweiter Bildungsweg. Wir engagieren uns arbeitsmarkt- und sozialpolitisch. Wir bieten Beratung, Qualifizierung, geförderte und befristete Beschäftigung und Arbeitsvermittlung. Wir konzipieren und führen Projekte zur Förderung des Gemeinwohls durch. Darüber hinaus vermitteln wir durch uns qualifizierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Unternehmen aus der Umgebung.

Unser Bildungsangebot ist modern, offen, kreativ und zielgruppenbezogen gestaltet. Es beinhaltet angebots- sowie nachfrageorientierte Konzepte.

Wir bieten Kurse und Lehrgänge zu unterschiedlichen Zeiten und von unterschiedlicher Dauer an: Tagsüber und abends an allen Tagen der Woche, als Bildungsurlaub, differenziert nach Vorbildung und Vorkenntnissen. Bei uns können Abschlüsse, Zeugnisse und Zertifikate erworben werden. Standardisierte Prüfungssysteme sichern vergleichbare und hohe Qualität. Wir präsentieren unsere Leistungspalette professionell in verschiedenen Medien. Programmheft und Internetauftritt bieten Bürgerinnen und Bürgern Orientierung und Information. Diverse Printmedien und Pressearbeit ergänzen das Informationsangebot.

Unsere Verwaltung ist teilnehmerfreundlich und arbeitet effektiv. Wir bieten kunden-freundliche Öffnungszeiten und qualifizierte Beratung. Neben den inhaltlichen Leistungen stellen wir eine angemessene räumliche und mediale Infrastruktur für optimale Lernmöglichkeiten zur Verfügung.

 

Motivierte, engagierte und erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gut ausgebildete Dozentinnen und Dozenten, die sich in hohem Maße mit unserer Einrichtung identifizieren, sind Garanten für ein gleich bleibend gutes Angebot.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.

Wir werden über Zuschüsse von den Städten Witten, Wetter, Herdecke, vom Land, über Projektmittel und Teilnehmerentgelte finanziert.

Unser Förderverein und Sponsoren unterstützen die Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke.

Die Städte unseres Zweckverbandes Witten, Wetter und Herdecke stellen entgeltfrei zahlreiche Unterrichtsräume mit guter Ausstattung bereit. Zudem verfügen wir über spezielle Fachräume für EDV, künstlerische Gestaltung und Gesundheitsbildung und über ein eigenes Labor für Fototechnik. Die technische und qualitativ hochwertige Ausstattung unserer Räume wird kontinuierlich modernisiert.

Wir pflegen Kontakte zu anderen Einrichtungen und Institutionen und verfügen über ein breites Netzwerk an Kooperationspartnern.

Unser eigenes Volkshochschul-Orchester steht in einer mehr als 40-jährigen Tradition.

 

Gelungenes Lernen beziehen wir einerseits auf unsere Einrichtung, andererseits auf die Teilnehmenden:

Gelungenes Lernen bedeutet für die Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke, dass sie Strukturen und Regeln entwickelt, die es den Lernenden ermöglichen zu lernen.

Das setzt einen ständigen Selbstbeobachtungs- und Selbstreflexionsprozess sowie die Bereitschaft zum Wandel voraus. Wir verstehen uns daher als lernende Organisation, in der die Mitarbeitenden bewusst und gemeinsam über ihr Selbstkonzept, ihr Handeln und die dadurch erzielten Ergebnisse nachdenken. Dabei entwickeln die Akteure Ideen für Veränderungen und setzen diese in Strukturen, Prozesse und Maßnahmen um.

Um zunächst grundlegend die Bedingungen für optimales Lernen zu schaffen, bietet die Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke den Teilnehmenden:

  • kompetente, qualifizierte und erfahrene Dozentinnen und Dozenten
  • ein breit gefächertes Lernangebot
  • eine gute räumliche und mediale Infrastruktur
  • eine qualifizierte Lern- und Weiterbildungsberatung
  • eine teilnehmerfreundliche organisatorische Abwicklung

 Wir betrachten den Lernenden nicht als Objekt der Wissensvermittlung, sondern als Subjekt des eigenen Lernhandelns. Lernen erfolgt demnach nicht automatisch durch bloße Präsentation von Informationen durch einen Lehrenden, sondern ist als aktiver Prozess zu verstehen, der nur vom Lernenden selbst hergestellt werden kann. Der Begriff des Lernens umfasst somit immer auch die Eigeninitiative und Beteiligung der ganzen Person ( Gefühl und Intellekt ). Erst wenn der Lernende den Lerninhalt für seine Zielsetzungen als bedeutungsvoll erkennen kann, ist es möglich, das neu zu Lernende in erfahrene und lebensgeschichtlich erworbene Wissensbestände zu integrieren.

Gelungenes Lernen ist dann erreicht, wenn sich durch Erweiterung des Wissens und Könnens eine Erweiterung der individuellen Handlungsfähigkeit im alltäglichen privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Bereich ergibt.

Dabei gehen wir davon aus, dass Lernen selbst gesteuert erfolgt, denn Lernen ist immer und nur durch Eigenaktivität möglich.

 

 

Stand 08.12.2015